weather-image
23°

Van der Bellen hält Rede bei Trauerzeremonie für Lauda

Wien (dpa) - Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird bei der Trauerzeremonie für die gestorbene Formel-1-Legende Niki Lauda im Wiener Stephansdom eine kurze Rede halten. Das bestätigte Van der Bellens Sprecher der Nachrichtenagentur APA. Kanzler Sebastian Kurz dagegen könne aus

Termingründen nicht am Requiem am Mittwoch teilnehmen. Nach APA-Informationen wird es nach jetzigem Stand zwei Ansprachen geben. Neben Van der Bellen solle ein Wegbegleiter aus der Formel 1 einige Worte an die Anwesenden richten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt