weather-image
17°

US-Kernkraftwerk bei Harrisburg stellt Betrieb ein

Harrisburg (dpa) - Rund 40 Jahre nach dem schweren Unglück in dem US-Atomkraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg im Bundesstaat Pennsylvania hat die Anlage ihren Betrieb eingestellt. Wie der Betreiber Exelon mitteilt, beginnt nun die Stilllegung des Reaktorblocks 1, der 1974 ans Netz gegangen war. Laut Medienberichten wird der Rückbau des Werks noch mehrere Jahrzehnte dauern und mehr als eine Milliarde Dollar kosten. Beim Unglück 1979 kam es zu einer teilweisen Kernschmelze, es traten größere Mengen radioaktive Strahlung aus. Zu einer verheerenden Katastrophe kam es nicht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt