USA und Südkorea verschieben gemeinsame Manöver

Bangkok (dpa) - Südkorea und die USA verschieben ihre für Ende November geplanten gemeinsamen Manöver der Luftstreitkräfte. Dadurch solle die Diplomatie im Atomstreit mit Nordkorea unterstützt werden, sagten US-Verteidigungsminister Mark Esper und sein südkoreanischer Kollege Jeong Kyeong Doo laut südkoreanischer Agentur Yonhap in Bangkok. Die USA und Südkorea wollten ihre gemeinsamen Flieger-Übungen Ende des Monats starten. Dagegen hatte Nordkorea protestiert und vor einer «schockierenden Strafe» gewarnt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt