weather-image
23°

Urteil im Pferdefleisch-Skandal erwartet

Paris (dpa) - Im Pferdefleisch-Skandal um den den französischen Großhändler Spanghero will ein Gericht in Frankreich voraussichtlich heute ein Urteil fällen. Spanghero soll 2012 und 2013 wissentlich als Rind gekennzeichnetes Pferdefleisch vertrieben haben. Zu den Empfängern gehörte der Hersteller Comigel in Metz, der Fleischprodukte wie Lasagne zubereitete. Die Fertiggerichte wurden laut früheren Berichten in vielen Ländern verkauft, auch in Deutschland.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt