weather-image
13°

Tusk: Fortschritt bei Brexit-Gesprächen zu gering

London (dpa) - EU-Ratspräsident Donald Tusk hält die bisherigen Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen noch nicht für ausreichend. Das sagte Tusk nach einem Treffen mit der britischen Premierministerin Thersa May in London. Er sei aber «vorsichtig optimistisch» über den «konstruktiven und realistischeren Ton» der britischen Seite. Seit Montag verhandeln beide Seiten in Brüssel in einer vierten Runde über den Austritt Großbritanniens aus der Staatengemeinschaft.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare