weather-image

Toter nach Lawine nahe deutsch-österreichischen Grenze

Reutte (dpa) - Nach mehreren Lawinenabgängen unweit der deutsch-österreichischen Grenze ist eine Person gestorben. Vier weitere Menschen wurden unter den Schneemassen verschüttet, konnten aber gerettet werden. Es wird noch nach weiteren Vermissten gesucht. Die Lawinen hatte sich nördlich des Plansees gelöst und waren auch in Richtung eines Hotels gekracht, das aber nicht beschädigt wurde. Rettungskräfte mussten mit Hubschraubern in das Einsatzgebiet geflogen werden, da Zufahrtsstraßen verschüttet wurden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt