weather-image

Studie: Reflektoren nutzlos gegen Wildunfälle

Göttingen (dpa) – Die inzwischen weit verbreiteten blauen Reflektoren am Straßenrand können die Zahl von Wildunfällen laut einer Studie nicht verringern. Bei einer Untersuchung der Universität Göttingen auf 150 Teststrecken in den Landkreisen Göttingen, Höxter, Kassel und Lahn-Dill hätten sich die Reflektoren als wirkungslos erwiesen, sagte der Waldökologe Christian Ammer der dpa. Die Studie entstand im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer. Der Gesamtverband der Versicherer hat 2017 bundesweit 275 000 Wildunfälle registriert. 



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt