weather-image
15°

Streit um Huawei: Grüne fordern scharfe Kriterien

Berlin (dpa) - Im Streit um eine Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei am 5G-Netz fordern die Grünen Investitionskriterien, die einen Ausschluss nicht vertrauenswürdiger Bieter ermöglichen. «Der deutsche Staat muss entscheiden können, wer unsere Netze ausrüstet und wer nicht», sagte Parteichefin Annalena Baerbock der dpa. Die USA, Japan, Neuseeland und andere Länder haben Huawei wegen Sicherheitsbedenken ganz oder teilweise von sicherheitsrelevanten Telekom-Netzen ausgeschlossen. Anlass ist die Annahme, dass Huawei chinesischen Geheimdiensten zuarbeitet.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt