weather-image
23°

«SOS Mediterranée» nimmt Seenotrettung wieder auf

Paris (dpa) - Die französischen Hilfsorganisationen «SOS Mediterranée» und «Ärzte ohne Grenzen»nehmen ihre Rettungsaktionen im zentralen Mittelmeer wieder auf. Das norwegische Schiff «Ocean Viking» sei unterwegs, wie «SOS Mediterrannée» auf Twitter mitteilte. Es soll Flüchtlinge vor der libyschen Küste suchen. Das seit 2016 von den beiden Organisationen gemeinsam betriebene Rettungsschiff «Aquarius» musste 2018 seinen Einsatz auf massiven Druck von Italien einstellen. Das zentrale Mittelmeer gehört zu den gefährlichsten Fluchtrouten für Menschen, die nach Europa kommen wollen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt