weather-image
26°

Seehofer zum Kampf gegen Rechts: «Das Menschenmögliche machen»

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer sieht Verbesserungsbedarf bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus in Deutschland. Schon unter seinen Vorgängern sei in diesem Bereich vieles besser geworden. Aber er wolle jetzt nicht behaupten, dass alles Menschenmögliche getan wurde, sagte Seehofer in der ARD. Er bekräftigte, bei der Aufklärung des Mordes an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke müsse sorgfältig geprüft werden, ob der mutmaßliche Täter allein gehandelt habe oder ob es Mitwisser oder Mittäter gebe.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt