weather-image

Sammer fordert Respekt im Umgang zwischen Clubs und Medien

Berlin (dpa) - Der frühere Sportvorstand beim FC Bayern, Matthias Sammer, hat einen angemesseneren Umgang in der Zusammenarbeit zwischen Medien und Fußballclubs angemahnt. «Geht wieder respektvoller miteinander um», sagte Sammer in seiner Funktion als TV-Experte bei Eurosport. Es dürfe in Krisensituationen nicht immer so schnell um einzelne Personen gehen. Sammers Aussagen sind eine Reaktion auf die Medienschelte des FC Bayern. Stunden zuvor hatte die Bayern-Spitze um Präsident Uli Hoeneß angeblich «herabwürdigende», «respektlose» und «hämische» Berichterstattung angeprangert.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt