weather-image
16°

Russischer Leichtathletik-Verband bleibt suspendiert

Doha (dpa) - Der russische Leichtathletik-Verband bleibt gesperrt. Das entschied das Council des Weltverbandes IAAF auf seiner Sitzung in der WM-Stadt Doha. «Es kann ganz klar gesagt werden, dass Russland die Bedingungen für eine Wiederzulassung nicht erfüllt hat», sagte Rune Andersen, Chef des IAAF-Inspektionsteams. Auch bei der am Freitag in der Hauptstadt Katars beginnenden WM müssen die 29 nominierten Russen unter neutraler Flagge starten. Russland steht im Verdacht, Dopingproben manipuliert zu haben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt