weather-image

Rettungsschiff «Sea-Watch 3» aus Malta ausgelaufen

Valletta (dpa) - Das monatelang in Malta festgehaltene Migranten-Rettungsschiff «Sea-Watch 3» hat den Hafen von Valletta verlassen. Nach Angaben von Sea-Watch soll es zunächst zu Instandhaltungsarbeiten in eine spanische Werft fahren. Malta hatte Einwände gegen das Rettungsschiff gehabt und es seit Anfang Juli festgehalten. Die Nichtregierungsorganisation sieht hinter dem Festhalten eine politische Kampagne. Mindestens 500 Menschen seien seit der Beschlagnahmung im Mittelmeer ertrunken, teilte der Vorstandsvorsitzende Johannes Bayer mit.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt