weather-image
21°

Radfahrer soll Mann in Berlin erschossen haben

Berlin (dpa) - Auf offener Straße ist in Berlin ein Mann erschossen worden. Tatverdächtig ist ein Radfahrer. Zu der tödlichen Attacke soll es im Kleinen Tiergarten - einem Park im Stadtteil Moabit - gekommen sein. Passanten hatten die Einsatzkräfte alarmiert. Auch Oberstaatsanwalt Ralph Knispel, der auch im Bereich der Clan-Kriminalität ermittelt, wurde gesehen. Das könnte darauf hindeuten, dass es sich um eine Tat aus dem Bereich der organisierten Kriminalität handelt. Die Leiche wurde in einem Zelt abgeschirmt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt