weather-image

Prozess: Partner erstochen und mit Säge zerstückelt

Steinau an der Straße (dpa) - Sie soll ihren Lebensgefährten erstochen und die Leiche zerstückelt haben - dafür steht eine Frau ab heute im hessischen Hanau vor Gericht. Angeklagt ist die 35-Jährige wegen Totschlags. Ihr wird vorgeworfen, ihren Lebensgefährten mit einem Küchenmesser getötet zu haben. 31 Stichverletzungen wurden gezählt. Danach soll sie den Leichnam mit zwei Elektro-Motorsägen in sechs Teile zerschnitten, sie in Mülltüten gepackt und deponiert haben. Sechs Tage später wurden die Leichenteile gefunden, nachdem die Frau die Polizei informiert hatte.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt