weather-image

Premierministerin: Kinder unter Todesopfern von Christchurch

Christchurch (dpa) - Bei dem Terroranschlag auf zwei Moscheen in Neuseeland sind nach Angaben von Premierministerin Jacinda Ardern auch mehrere Kinder getötet worden. Auf einer Pressekonferenz in Christchurch bestätigte die Regierungschefin die Zahl von 49 Todesopfern. Insgesamt 39 Menschen werden einen Tag nach der Tat noch in verschiedenen Krankenhäusern der neuseeländischen Großstadt behandelt, elf davon in Intensivbehandlung. Ardern zufolge hatte der Schütze geplant, seine Tat fortzusetzen, allerdings konnten ihn zwei Beamte in seinem Auto stoppen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt