weather-image
16°

Populisten-Allianz am Ende: Italiens Premier tritt ab

Rom (dpa) - Die Populisten-Allianz aus rechter Lega und Fünf-Sterne-Bewegung in Italien ist nach knapp 15 Monaten am Ende. Der parteilose Regierungschef Giuseppe Conte reichte nach einer turbulenten Sitzung des Senats seinen Rücktritt bei Staatsoberhaupt Sergio Mattarella ein. Der muss nun entscheiden, wie es in der Krise weitergeht. Contes politische Erklärung war eine bittere Abrechnung mit Innenminister Matteo Salvini, der die Regierung vor annähernd zwei Wochen in die Krise gestürzt hatte. Salvini dringt - beflügelt von guten Umfragewerten - auf eine rasche Neuwahl.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt