weather-image

Polio-Impfquoten in Deutschland zu niedrig

Berlin (dpa) - In Deutschland werden zu wenige Kinder gegen Polio geimpft. Nach den jüngsten Daten des Robert Koch-Instituts für 2017 lagen die Impfquoten gegen Kinderlähmung beim Schulstart bei nur noch 92,9 Prozent, teilte die Bundesbehörde zum heutigen Welt-Polio-Tag mit. Für Polio sollte diese Quote nach den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation aber bei mindestens 95 Prozent liegen. In Deutschland gebe es möglicherweise auch mit Blick auf Polio die Gefahr einer falschen Sicherheit, sagt ein Sprecher des Kinderhilfswerks Unicef.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt