weather-image
16°

Papst beendet Spitzentreffen zu Kampf gegen Missbrauch

Rom (dpa) - Mit einer Rede beendet Papst Franziskus heute den historisch einmaligen Anti-Missbrauchsgipfel im Vatikan. Die Ansprache nach einer Eucharistie-Feier in der prächtigen Sala Regia wird mit Spannung erwartet. Aufgrund der Schwere der Missbrauchsskandale, die in der katholischen Kirche wieder voll aufgebrochen sind, bezeichneten einige Beobachter die Rede schon vorab als eine der wichtigsten seines Pontifikats. Der deutsche Kardinal Reinhard Marx hatte in seiner Rede ein Ende der Geheimniskrämerei um sexuellen Missbrauch gefordert.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt