weather-image

Oslo: Nach Krankenwagen-Vorfall Waffen und Drogen gefunden

Oslo (dpa) - Die Polizei in Oslo hat nach dem Krankenwagen-Vorfall mit mehreren Verletzten Waffen und Drogen gefunden. Die beiden Verdächtigen - ein Mann und eine Frau - wurden festgenommen. Die Ermittler prüfen Hinweise, dass der Mann Kontakte zum rechtsextremen Milieu haben soll. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei geht bislang nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Der Festgenommene soll laut Zeugen absichtlich auf einen Bürgersteig gefahren sein. Ein älteres Ehepaar und ein sieben Monate altes Zwillingspaar wurden leicht verletzt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt