weather-image
23°

Nach Unwetter beruhigt sich die Lage am Donnerstag

Berlin (dpa) - Nach zum Teil starken Unwettern mit mehreren Verletzten soll sich die Wetterlage in Deutschland beruhigen. Bundesweit ist die Unwettergefahr deutlich geringer, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Stark betroffen war gestern Berlin. Windböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 Kilometern pro Stunde, starker Regen und Gewitter führten zu rund 320 Unwetter-Einsätzen der Feuerwehr. Für knapp zwei Stunden mussten alle Fernzüge am Berliner Hauptbahnhof stehen bleiben. Auf dem Wannsee kenterten Boote.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt