weather-image
28°

Nach Absturz: Linke fordert Ende von Kampfübungen

Schwerin (dpa) – Nach dem Absturz von zwei Eurofightern hat die Linke ein Ende der militärischen Luftkampfübungen in Mecklenburg-Vorpommern gefordert. Sie seien nicht nötig und stellten eine Gefahr für Menschen sowie eine Belastung für die Umwelt dar. Das sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Oppositionsfraktion im Schweriner Landtag, Peter Ritter. Die beiden Kampfjets der Bundeswehr waren gestern bei einer Übung zusammengeprallt. Ein Pilot wurde lebend aus einem Baum gerettet, der zweite später tot gefunden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt