weather-image
16°

Mutter stirbt bei Unfall auf Bahnübergang

Isenbüttel (dpa) - Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Isenbüttel im Landkreis Gifhorn ist eine 35 Jahre alte Autofahrerin gestorben. Ihre dreijährige Tochter, die mit im Wagen saß, sei schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Das Auto hatte sich mit dem Triebwagen der Regionalbahn verkeilt und war mehrere Hundert Meter mitgeschleift worden. In dem Auto befand sich laut Polizei auch ein Hund, der bei dem Zusammenstoß starb.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt