weather-image
23°

Maas verspätet sich wegen Flugzeugpanne in Bulgarien

Berlin (dpa) – Bundesaußenminister Heiko Maas ist heute wegen einer Flugzeugpanne mit mehr als einer Stunde Verspätung zu seinem Antrittsbesuch nach Bulgarien aufgebrochen. Grund war nach Angaben des Piloten, dass eine Hilfsturbine zu wenig Druckluft lieferte, um die Triebwerke in Gang zu bringen. Es musste deswegen eine externe Luftzufuhr als Starthilfe bestellt werden. Für Maas ist es bereits die dritte Panne an einem Regierungsflieger innerhalb von drei Monaten. Im Februar blieb er zum Abschluss einer Afrika-Reise in Mali liegen. 20 Stunden musste er dort auf einen Ersatzflieger warten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt