weather-image
25°

Maas ruft zu #donnerstagderdemokratie auf - aber ohne AfD

Berlin (dpa) - Mit dem Hashtag #donnerstagderdemokratie will Bundesaußenminister Heiko Maas im Netz ein Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen. Der Hass und die Hetze im Internet, vor allem gegenüber Kommunalpolitikern und Ehrenamtlichen - «das geht nicht, und das kann man nicht einfach akzeptieren», sagte er im ARD-«Morgenmagazin» mit Blick auf den mutmaßlich rechtsextremen Mord an Walter Lübcke. In einem Brief an alle Bundestagsabgeordneten - außer denen der AfD - hat Maas dazu aufgerufen, den Kommunalpolitikern und Ehrenamtlichen auf Social-Media-Plattformen den Rücken zu stärken.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt