weather-image

Lastwagen mit Gütern für Venezuela durchbrechen Barriere

Cúcuta (dpa) - Vier Lastwagen mit Hilfsgütern für die Bevölkerung Venezuelas haben auf einer Brücke nahe dem kolumbianischen Grenzort Ureña eine Barriere durchbrochen. Sicherheitskräfte des Staatschefs Nicolás Maduro beschossen den Konvoi mit Tränengas und Gummigeschossen. Mindestens sechs Menschen wurden verletzt. Die Lastwagen wurden später angehalten. Der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó hat den Bürgern die Lieferung versprochen. Nach Ansicht Maduros hat die Aktion das Ziel, eine militärische Intervention und den Sturz der Regierung einzuleiten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt