Kramp-Karrenbauer: Erwartet einen Arbeitsparteitag

Leipzig (dpa) - Die CDU hat ihren zweitägigen Bundesparteitag in Leipzig begonnen. Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer sowie Generalsekretär Paul Ziemiak sagten zum Auftakt, sie erwarteten einen Arbeitsparteitag. Das zielte wohl auf die Personaldebatten, die im Vorfeld für viel Unruhe gesorgt hatten. Mit Spannung werden am ersten Tag des Parteitags die Rede der intern unter Druck stehenden Vorsitzenden sowie die angekündigte Antwort des Wirtschaftspolitikers Friedrich Merz erwartet. Merz war Kramp-Karrenbauer vor rund einem Jahr bei der Vorsitzendenwahl knapp unterlegen und gilt als Konkurrent um die Kanzlerkandidatur.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt