weather-image

Kramp-Karrenbauer: CDU muss auch nach Wahl geschlossen bleiben

Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor einem Auseinanderdriften der Partei im Zuge der Vorsitzendenwahl an diesem Freitag gewarnt. «Wichtig ist - und das wissen, glaube ich, alle drei Kandidaten - dass die CDU auch nach der Wahl morgen geschlossen bleibt», sagte Kramp-Karrenbauer, die selbst kandidiert, im ZDF-«Morgenmagazin». Am Dienstag hatte sich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble für Merz ausgesprochen. Dies sei keine Überraschung gewesen, sagte Kramp-Karrenbauer. Er habe schon vor der Kandidatur mit dem Ex-Fraktionschef sympathisiert.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt