weather-image
23°

Konfrontationskurs in der Regierung beim Grundrentenstreit

Berlin (dpa) - Der Streit über die Grundrente in der Bundesregierung spitzt sich zu. Ungeachtet eines Vetos aus dem Kanzleramt leitete das Bundesarbeitsministerium die Ressortabstimmung des Gesetzentwurfs von Minister Hubertus Heil innerhalb der Bundesregierung ein. Bereits kurz nachdem Heil und Finanzminister Olaf Scholz ihre Pläne bekannt gegeben hatten, hatten führende Unionspolitiker empört reagiert. Der Entwurf sei vom Kanzleramt nicht zur Ressortabstimmung freigegeben worden, sagte heute die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz. Er gehe weit über das im Koalitionsvertrag Vereinbarte hinaus.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt