weather-image

Kauder: SPD widersetzt sich Wunsch des Bundespräsidenten

Berlin (dpa) - Unions-Fraktionschef Volker Kauder hat das Nein der SPD zu einer großen Koalition nach dem Abbruch der Jamaika-Gespräche kritisiert. «Wer nicht bereit ist sich an dieser Aufgabe zu beteiligen, obwohl er bei einer Bundestagswahl angetreten ist, Verantwortung zu übernehmen, der sollte jetzt im Augenblick auch lieber schweigen». Das sagte Kauder vor einer Sitzung der Unionsfraktion in Berlin. Und deswegen könne er auch nur die Vermutung äußern, «dass wir auf dem Weg zu Neuwahlen sind, was die Menschen eigentlich gar nicht wollen.»

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare