weather-image
21°

Italien: Steinmeier bittet um Vergebung für Kriegsverbrechen

Fivizzano (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in Italien um «Vergebung» für von Deutschen begangene Kriegsverbrechen gebeten. «Ich stehe heute vor Ihnen als deutscher Bundespräsident und empfinde ausschließlich Scham über das, was Deutsche Ihnen angetan haben», sagte er bei einer Gedenkveranstaltung in Fivizzano in der nördlichen Toskana. Dort hatten SS-Panzergrenadier-Soldaten im August 1944 rund 400 Dorfbewohner brutal ermordet. Auch Italiens Präsident Sergio Mattarella nahm an der jährlichen Gedenkveranstaltung teil.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt