weather-image
16°

Iran beginnt mit Teilausstieg aus dem Atomabkommen

Teheran (dpa) - Der Iran hat mit dem Teilausstieg aus dem internationalen Atomabkommen begonnen. Ab sofort werde sich das Land nicht mehr daran halten, maximal 300 Kilogramm Uran und 130 Tonnen Schwerwasser im Land zu behalten und den Rest ins Ausland zu schicken oder zu verkaufen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Isna unter Berufung auf den Nationalen Sicherheitsrat des Irans. Das Land hatte ein Jahr nach dem Ausstieg der USA aus dem Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe vor einer Woche angekündigt, sich nun auch nicht mehr an einzelne Vereinbarungen halten zu wollen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt