weather-image
25°

Immobilienwirtschaft: Das Problem liegt in der Politik

Berlin (dpa) - In der Diskussion um zu hohe Mieten in Städten sieht die Immobilienwirtschaft das Problem in der Politik. «Wenn ein Mangel auf dem Markt ist, muss man diesen Mangel beseitigen, indem man ein größeres Angebot schafft. Das geht nur durch Bauen», sagte der Geschäftsführer des Zentralen Immobilien Ausschuss, Klaus-Peter Hesse,im «Deutschlandfunk». Der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft trifft heute in Berlin im Rahmen des «Tages der Immobilienwirtschaft» auf Bundespolitiker.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt