weather-image
23°

Hightech-Fahrhilfen in neuen Autos bald Pflicht

Brüssel (dpa) - Neue Autos sollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ab 2022 verpflichtend mit einer ganzen Reihe elektronischer Kontrollsysteme ausgestattet werden. Zu den rund 30 Hightech-Fahrhilfen zählen Alkohol-Wegfahrsperren und Warnsysteme, die den Fahrer bei Müdigkeit oder Ablenkung alarmieren. Darauf einigten sich Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten in Brüssel. 2017 kamen der EU-Kommission zufolge rund 25 300 Menschen auf Europas Straßen ums Leben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt