weather-image

Heikle Abstimmung: Nigeria hat gewählt

Lagos (dpa) - Begleitet von Technikpannen, Verzögerungen und Sicherheitsängsten haben die Nigerianer einen neuen Präsidenten und das Parlament gewählt. Vor etlichen Wahllokalen bildeten sich Schlangen verärgerter Bürger, die ihre Chancen schwinden sahen, ihre Stimme überhaupt noch abgeben zu können. Denn weder Wahlbeamte noch die nötigen Unterlagen waren an einigen Stationen rechtzeitig angekommen. Erwartet wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem amtierenden Präsidenten Muhammadu Buhari und dem liberalen Oppositionskandidaten Atiku Abubakar.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt