weather-image
17°

Globaler Klimastreik: Proteste in fast 160 Staaten

Berlin (dpa) - Von Albanien bis Uruguay, von Aalen bis Zweibrücken: Zum globalen Streik für mehr Klimaschutz heute erwartet die Bewegung Fridays for Future mehrere Hunderttausend Teilnehmer. Allein in Deutschland sind in Dutzenden Städten mehr als 500 Aktionen angemeldet. Schon begonnen hat der Klimastreik in Australien. Zum Beispiel in der Stadt Alice Springs legten sich Hunderte Menschen auf den Boden und stellten sich tot. Für Deutschland fordert Fridays for Future unter anderem, bis Jahresende alle Subventionen für fossile Energieträger wie Öl und Kohle zu streichen und einen CO2-Preis.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt