weather-image
23°

Gewalt in Bremen - Verletzte und Festnahmen

Bremen (dpa) - In Bremen ist es in der Nacht zu heftigen Ausschreitungen gekommen. Etwa 300 Menschen blockierten eine Kreuzung und warfen Flaschen auf Polizisten. Einige Beamte wurden verletzt. Randalierer legten Brände und warfen Steine in Schaufenster. Die Polizei rückte mit einem großen Aufgebot an und nahm mehrere Menschen fest. Später in der Nacht flogen Farbbeutel auf Streifenwagen und Polizeireviere. Erst am frühen Morgen kehrte wieder Ruhe ein. Warum es in der Nacht vor dem Wahl-Sonntag zu den Ausschreitungen kam, ist unklar.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt