weather-image
15°

Flugschreiber der Boeing kommen nach Frankreich

Addis Abeba (dpa) - Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines sollen die beiden Flugschreiber in Frankreich ausgewertet werden. Die französische Luftsicherheitsbehörde Bureau d'Enquêtes et d'Analyses twitterte, die äthiopischen Behörden hätten bei der Untersuchung um Unterstützung gebeten. Bei dem Absturz am Sonntag waren alle 157 Menschen an Bord der relativ neuen Maschine ums Leben gekommen. Die Blackboxes zeichnen den Sprechfunk im Cockpit und alle Flugdaten auf, weswegen sie für die Klärung der Unglücksursache entscheidend sein könnten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt