weather-image

Festnahmen nach tödlicher Explosion an Fahrkartenautomaten

Halle (dpa) - Nach einer tödlichen Explosion an einem Fahrkartenautomaten in Halle sind zwei Verdächtige festgenommen worden. Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass die 15 und 20 Jahre alten Männer an der Sprengung am Samstagabend beteiligt gewesen seien, teilte die Polizei mit. Die Beamten gehen davon aus, dass auch der getötete 19-Jährige zu den Tätern gehörte. Ein Lokführer hatte den leblosen jungen Mann bemerkt, der blutend neben dem zerstörten Fahrkartenautomaten am S-Bahnhof Halle Südstadt lag.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt