weather-image

Fast 2,5 Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

Barranquilla (dpa) - Im Norden von Kolumbien hat die Polizei fast 2,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Das Rauschgift sei im Hafen der Stadt Barranquilla an der Karibikküste in einem Container mit Holz entdeckt worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Der Container mit 2438 Kilogramm Kokain sollte nach Algeciras in Spanien verschifft werden. Das Rauschgift sei ein Beweismittel gegen eine Drogenbande, der man seit sechs Monaten auf der Spur sei, heißt es. Laut den UN war die Koka-Produktion in Kolumbien zuletzt deutlich gestiegen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare