weather-image

Deutscher Zeltplatz in Frankreich muss schließen

Nimes (dpa) - Der deutsche Veranstalter eines Ferienlagers in Frankreich, das bei einem Unwetter überflutet wurde, muss den Campingplatz schließen. Das hat das Berufungsgericht in Nimes dem Radiosender Franceinfo verfügt. Sämtliche Installationen des von der Leverkusener Jugendförderung St. Antonius betriebenen Campingplatzes müssten beseitigt werden. Bei der Überschwemmung des Campingplatzes war Anfang August ein Betreuer ums Leben gekommen. Neun Kinder wurden leicht verletzt. Die Gemeinde hatte bereits Monate zuvor vor Ferienlagern im Überflutungsbereich des Flusses Ardèche gewarnt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt