weather-image

Bundestag will Azubi-Mindestlohn beschließen

Berlin (dpa) - Mehr Geld für Zehntausende Azubis: Der Bundestag soll heute eine neue Mindestvergütung für Auszubildende beschließen. Sie sollen ab dem kommenden Jahr mindestens 515 Euro im Monat erhalten. Das sieht eine Reform des Berufsbildungsgesetzes vor. Wer 2021 seine Lehre beginnt, wird dann mindestens 550 Euro bekommen, ein Jahr später sollen es 585 Euro sein und im Jahr darauf 620 Euro. Der Bundestag will außerdem ein Gesetz beschließen, das Versandunternehmen verpflichten soll, Sozialbeiträge an die Paketboten nachzuzahlen, wenn der Subunternehmer es nicht macht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt