weather-image

Amnesty: Inhaftierte Aktivisten in Saudi-Arabien gefoltert

Kairo (dpa) – In Saudi-Arabien inhaftierte Aktivisten sind laut Menschenrechtsorganisationen bei Verhören gefoltert und sexuell belästigt worden. Man habe drei verschiedene Aussagen von Aktivisten erhalten, in denen sie angegeben hätten, sie seien wiederholt durch Stromschläge und Prügel gequält worden, berichtete Amnesty International. Einige hätten danach nicht mehr stehen oder laufen können. Human Rights Watch berichtete, mindestens drei Frauenrechtsaktivistinnen seien unter anderem durch Elektroschocks, Peitschenschläge sowie gewaltsame Umarmungen und Küsse gefoltert worden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt