weather-image
10°

Österreich: EU-Kommission geht gegen Kindergeld-Regeln vor

Brüssel (dpa) - Die neuen österreichischen Kindergeld-Regeln für EU-Bürger verstoßen nach Auffassung der EU-Kommission gegen europäisches Recht. Die Brüsseler Behörde leitete deswegen heute ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich ein, das Kindergeldzahlungen an die Lebenshaltungskosten im Wohnsitzstaat des Kindes anpasst. Die sogenannte Indexierung der Familienbeihilfe war im Oktober vom Parlament beschlossen worden. Dies hat Kürzungen zum Beispiel für Ungarn und Slowaken zur Folge. In Deutschland war ein solches Vorgehen ebenfalls mehrfach diskutiert worden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt