weather-image
22°

19-Jähriger aus Indonesien trieb 49 Tage auf See

Jakarta (dpa) - Ein 19-jähriger, der auf einer schwimmenden Fischfalle vor Indonesiens Küste arbeitete, ist nach dem Reißen eines Verankerungsseils sieben Wochen lang auf dem Ozean getrieben. Der junge Mann sei nach 49 Tagen von einem Schiff aus Panama in Gewässern des US-Überseegebietes Guam gerettet und nach Japan gebracht worden, berichtete die Zeitung «The Jakarta Post». Der indonesische Generalkonsul bestätigte den Vorfall. Er hat der Zeitung zufolge auch die Rückkehr des jungen Mannes in seinen Heimatort organisiert. Der Jugendliche sei nach dem dramatischen Ereignis bei guter Gesundheit.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare