weather-image
15°
Küchentrends: Wohnlichkeit und ausgeklügelte Details stehen heute im Mittelpunkt

Der Genuss beginnt bei der Planung

270_008_7866539_sv_55947pnbild4Foto_djdPoggenpohl_Moebel.jpg

Die Küche als Funktionsraum, der nicht mehr als seinen Zweck zu erfüllen hat – das war einmal. Heute macht dieser Raum vielfach sogar dem Wohnzimmer Konkurrenz in Sachen Behaglichkeit und hochwertigem Design.

„Für viele bildet die Küche den gemütlichen Mittelpunkt des Familienlebens. Hier wird nicht nur gekocht, sondern auch gemeinsam gegessen, gefeiert und gelacht“, schildert Fachjournalist Martin Blömer. Genuss beginne nicht erst mit den Speisen, sondern bereits mit der Qualität der Küche.

Welche technischen Funktionen machen heute das Arbeiten in der Küche noch bequemer und energieeffizienter, wie lässt sich passend zur vorhandenen Grundfläche eine ideale Raumaufteilung finden, wo ist zusätzlicher Platz für Stauflächen? Schon bei der Planung einer Küche sollte man fachmännischen Rat hinzuziehen.

Eine kompetente Küchenberatung geht auf alle Wünsche ein und macht zudem innovative Vorschläge für mehr Funktionalität und Komfort. Dabei gilt: Zeitlose Eleganz und Natürlichkeit liegen im Trend, angefangen bei ausgewählten Hölzern über qualitativ hochwertige Arbeitsplatten bis hin zu einer zurückhaltenden Farbgebung in edlen Farbtönen.

Während die Technik in der Küche immer aufwendiger wird, wächst zugleich die Sehnsucht nach Geborgenheit. Die Kollektionen von namhaften Hersteller verbinden beides miteinander: Behaglichkeit vermitteln die traditionell gestalteten Rahmentüren mit abgerundeten, gefrästen Kanten. Alternativ ist auch ein kantiger, klarer Look möglich, der durch einen schmalen, modernen Rahmen erzielt wird. Zur Wahl stehen verschiedenste Materialien, die sich harmonisch in jedes Wohnumfeld integrieren lassen.

Klare Linien und minimalistisches Design sind ebenfalls im Trend. Dahinter stehen durchdachte und technisch ausgereifte Konzepte: Die Kombination von eleganten, schmalen Arbeitsplatten und grifflosen Fronten erzeugt eine außergewöhnlich schnörkellose Optik.

Oft sind es die Details, die eine besonders clevere Küchenplanung ausmachen. Auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen, aber dafür umso praktischer ist zum Beispiel ein Staubsauger im Sockelbereich. Fallen beim Frühstück Krümel auf den Boden oder beim Schneiden kleine Reste von der Arbeitsplatte, ist der Sockelstaubsauger sofort verfügbar. Er arbeitet so kraftvoll wie eine zentrale Anlage und beansprucht dabei nur wenig Stauraum. Der Schmutz wird in handelsüblichen Staubsaugerbeuteln aufgefangen. Der Sockelstaubsauger ist leicht zu montieren und kann auch nachgerüstet werden. djd

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare