weather-image
Die zweite Generation vom Volkswagen Touran überzeugt auf ganzer Linie

Ein sportlicher Familientyp

270_008_7867147_touran_3_1_.jpg

Wolfsburg. Komplett neu zeigt sich der Volkswagen Touran. Es ist der erste Van auf Modularer Querbaukasten Basis (MQB) und bietet noch mehr Platz. Äußerlich präsentiert sich die neue Modellgeneration im Stil des Sportsvan deutlich dynamischer. Der Innenraum ist dank der neu entwickelten Fold-Flat-Sitzanlage multivariabel nutzbar. Das Kofferraumvolumen des auch als Siebensitzer nutzbaren Touran beträgt bis zu 1980 Liter.

Die Antriebspalette umfasst je vier Benziner und Diesel. Das Leistungsspektrum reicht von 81 kW (110 PS) bis 140 kW (190 PS) bei reduzierten Verbräuchen.

Die neuen Assistenzsysteme – Multikollisionsbremse, City-Notbremsfunktion, Stauassistent um nur einige zu nennen – und das Technikpaket des modularen Infotainment-Baukastens der zweiten Generation finden sich bei Volkswagen nun auch in Modellen der Kompakt-Baureihen wieder. Die technischen Helfer gehören zu den 70 neuen Innovationen des Touran.

Volkswagen will mit dem Touran eine breite Zielgruppe ansprechen. Denn das Auto ist, dank der bestellbaren dritten Sitzreihe nicht nur eine Familien-Kutsche mit Platz für bis zu sieben Personen.

Neun Airbags, die bis zur dritten Sitzreihe reichen, sorgen für Sicherheit. „Damit ist der Touran der sicherste Van der Welt“, meinte Volkswagens Vorstand für technische Entwicklung Heinz-Jakob Neußer.

Ebenfalls neu sind die elektrische und per Fußbewegung zu öffnende Heckklappe. Ein weiteres Novum ist die „Pure Air Climatronic“. Durch spezielle Filter gelangen besonders in der Pollenzeit keine allergieauslösenden Partikel im Innenraum.

Vor zwölf Jahren schuf Volkswagen mit dem Start des Touran in Wolfsburg 5000 Arbeitsplätze. Bis heute wurden weltweit insgesamt 1,9 Millionen Modelle verkauft. 1,6 Millionen davon verließen das Werk in Wolfsburg. Denn in Europa wird der Touran ausschließlich am Stammsitz von Volkswagen gebaut.

Mit der neuen Generation wuchs der kompakte Van um 13 Zentimeter in der Länge. Klappt man die Sitzbänke im Fonds und den Beifahrersitz um, lassen sich Gegenstände von bis zu 2,70 Meter Länge im Touran laden. Insgesamt kann der Laderaum bis zu 2300 Liter fassen.

Am Preis hat sich wenig geändert. Das Einstiegsmodell kostet nur 500 Euro mehr als sein Vorgänger.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare