weather-image
19°
Pokalsieger der Jugend in Deckbergen ermittelt / Klare Ergebnisse in den Endspielen

Zwei Kreispokalsiege für Gastgeber SC Deckbergen-Schaumburg

Tischtennis (la). Die Nachwuchsmannschaften des Kreisverbandes Schaumburg haben auch in dieser Saison neben den Punktspielen noch um die Kreispokale gekämpft. Zahlreiche Runden mussten die Mädchen, Schülerinnen, Jungen und Schüler überstehen, um endlich in Deckbergen die Finale bestreiten zu können.

Markus Mensching (v.l.), Fabian Möller und Kevin Dröscher vom TS

Bei den Mädchen hatte sich der SC Deckbergen-Schaumburg und Concordia Hülsede für das Endspiel qualifiziert. Da Hülsede beim Finale nicht angetreten war, wurden Fenja Hentschel, Lena Bredemeier und Laura Danziger kampflos Kreispokalsieger. Bei den Schülerinnen standen sich der TuS Rehren A.O. I und der SC Deckbergen-Schaumburg gegenüber. Saskia Bredemeier, Nina Skoruppa und Annika Requard vom SC setzten sich mit 5:2 klar gegen Lara Kirchner, Julia Remmers und Janine van der Marel durch und feierten den Kreispokalsieg. Völlig überlegen waren Fabian Möller, Kevin Dröscher und Markus Mensching vom TSV Hespe bei den Jungen. Sie bezwangen Parres Widi, Adrian Becke und Jaschka Thamm vom PSV Stadthagen klar mit 5:0 und 15:1 Sätzen. Der Kreispokal war der Lohn für die starke Leistung der Hesper. Auch bei den Schülern stand der Kreispokalsieger 2006 recht schnell fest. Dorian Klatt, David Weber und Florian Dolz vom TV Bergkrug bezwangen im Finale Domenic Kretschmann, Tim Ecklebe und Robin Hielscher vom TSV Todenmann-Rinteln deutlich mit 5:1. Tim Ecklebe gelang dabei der Ehrenpunkt. Die Siegerehrung nahm Kreisjugendreferentin Beate Mast vor. "Ich freue mich, dass alle bis zum Schluss geblieben sind, um die Pokalsieger auch zu feiern", sagte sie und dankte dem Ausrichter, SC Deckbergen-Schaumburg, für das perfekte Umfeld.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare