weather-image
21°
Kirchenchor und Posaunenchor musizieren am 1. Advent / Schaumburger Jugendchor am 9. Dezember an der Reihe

Zwei Konzerte in „wunderbarer Akustik“

Meerbeck (gus). Gleich zwei musikalische Leckerbissen stehen in der Meerbecker St.-Bartholomäus-Kirche bevor: Für Sonntag, 4. Dezember, 19 Uhr, ist das Adventskonzert der Kirchengemeinde Meerbeck geplant. Am Freitag, 9. Dezember, 19 Uhr, gastiert der Schaumburger Jugendchor an gleicher Stelle.

270_008_5026891_Nw3_Konzerte_0212.jpg

Am 2. Advent singt der Meerbecker Kirchenchor Adventslieder unter dem Motto „Macht hoch die Tür, die Tor’ macht weit“ (Psalm 24,7). Unterstützt werden die Sänger von Blockflötenspielern und vom Posaunenchor der Kirchengemeinde. Auch Orgelklänge sollen das Konzert bereichern. Der Eintritt ist frei.

Der 40-köpfige Schaumburger Jugendchor unter der Leitung von Andreas Mattersteig präsentiert laut Pressemitteilung ein umfangreiches Programm mit Stücken passend zur Adventszeit. Damit wiederholen die Sänger ihr Gastspiel vom Vorjahr. „Wir kommen gerne wieder nach Meerbeck, denn die Akustik in dieser schönen Kirche ist wunderbar“, so Mattersteig. In 2010 habe sich der Chor in Meerbeck wohlgefühlt, und die Sänger seien überrascht gewesen, wie viele Besucher trotz sibirischer Kälte und Schneefall erschienen waren.

Mit dem Konzert in Meerbeck beginnt eine kleine Konzerttournee im Advent. „Wir haben lange und intensiv geprobt, und jetzt freuen sich alle, endlich auf die Bühne zu gehen und vor Publikum zu singen“, so Mattersteig.

Die Besucher in Meerbeck erwarte ein bunter Melodienreigen, der seinen musikalischen Bogen über mehrere Jahrhunderte spanne. Außer Adventsliedern in drei Sprachen seien laut Programm auch weltliche und geistliche Chorlieder aus mehreren Epochen vorgesehen. Am Klavier wird der Chor von Verena Brücks begleitet.

Karten gibt es an der Abendkasse am Konzerttag. Der Eintritt kostet pro Person acht Euro. Die Kasse werde je nach Wetterlage spätestens 30 Minuten vor Konzertbeginn geöffnet. Sollte es sehr kalt sein und regnen oder schneien, starte der Verkauf früher, damit niemand lange frieren müsse.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare