weather-image
20°
An vier Wahllokalen sind die Straßen für das Felgenfest gesperrt / Verwaltung will Betroffene informieren

Zur Europawahl im Juni geht es nur mit dem Stadtbulli

Rinteln (wm). Das Felgenfest, bei dem tausende Radfahrer und Skater zwischen Bodenwerder und Rinteln unterwegs sind und die Europawahl finden im nächsten Jahr am selben Termin statt: Am Sonntag, 7. Juni, was die Wahlleiter der Städte an der Strecke vor ein überraschendes Problem stellt: Weil die Straßen dann für alle Kraftfahrzeuge gesperrt sind, damit Radfahrer und Skater freie Fahrt haben, kommen alle Wähler an der Strecke, die nichtgut zu Fuß sind, nicht zu ihrem Wahllokal. In Rinteln sind vier Wahllokale betroffen, hat Hauptamtsleiter Ulrich Kipp ermittelt - mit seinem Team zuständig für die Wahlorganisation: Die Dorfgemeinschaftshäuser in Hohenrode und Strücken, die Grundschule in Exten und die "Kulisse" in der Ostertorstraße. Weder die Europawahl noch das Felgenfest können verschoben werden - bei der Europawahl stellt sich die Frage gar nicht erst und für das Felgenfest ist der Termin bereits mit Ablauf des Felgenfestes 2008 festgelegt und schon so frühzeitig überregional geworben worden, sind auf der Strecke von Bodenwerder bis Rinteln soviel Institutionen und Organisationen beteiligt, dass man auch diese Veranstaltung nicht einfach absagen könnte.

Deshalb hat man in der Stadt Rinteln beschlossen, einen Abholservice mit Bullis für die Wahlberechtigten einzurichten, die auf ein Fahrzeug angewiesen sind, um zum Wahllokal zu kommen. Eine Regelung, die Erster Stadtrat Jörg Schröder in der letzten Ratssitzung des Jahres auch dem Rat bekannt gegeben hat. Die Wahlberechtigten in den betroffenen Wahlbezirken werden schriftlichüber die Regelung informiert und können sich dann bei der Verwaltung melden. Der Stadtbus holt dann von der Sperrung betroffene Wahlberechtigte auf Wunsch zu Hause ab, fährt sie zum Wahllokal und nach der Stimmabgabe wieder zurück nach Hause. Weitere Einzelheiten, erläuterte Ulrich Kipp auf Anfrage, müssten noch mit dem Landeswahlleiter geklärt werden und würden rechtzeitig bekannt gebegeben. Nach Zählungen des Landkreises Hameln-Pyrmont waren in diesem Jahr beim Felgenfest 63 000 Menschen auf der Strecke zwischen Bodenwerder und Rinteln unterwegs.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare